adViva GmbH

adViva GmbH
adViva GmbH – wir helfen bewegen

adViva ist ein privates Gesundheitsunternehmen in der Metropolregion Rhein-Neckar, das Sanitätsprodukte, Orthopädie- und Reha-Technik anbietet. Die Firmengründer Gerhard Biber und Klaus Happes führen gemeinsam mit Karin Happes das Unternehmen mit über 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Derzeit werden 18 Auszubildende geschult. Schwerpunkte der Beratungs- und Serviceleistungen sind orthopädische Einlagen, Orthesen, Prothesen und Lagerungssysteme, eine große Auswahl an Sanitäts- und Rehabilitationsprodukten und Rollstühlen sowie die videogestützte adViva-Bewegungsanalyse. Als offizieller Haupt- und Trikotsponsor ist adViva sowohl im Leistungs- als auch im Breitensport aktiv und stärkt damit Spitzensport, Nachwuchsarbeit und Sport für Menschen mit Handicap.

adViva ist nach DIN EN ISO 9001:2000 und DIN EN ISO 13485 zertifiziert.

Kontakt

Hans Brauner
  • Ansprechpartner:
    Hans Brauner
  • Telefon:
    06221 7392352
  • E-Mail:
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

Standort

Eppelheimer Straße 64
69123 Heidelberg


Informationen zur Ausbildung

Orthopädietechnikermechaniker:

In der Orthopädietechnik fertigt adViva für Patienten nach ärztlicher Verordnung technische Hilfsmittel nach Maß an. Diese dienen der Behandlung von orthopädischen Problemen und Schäden im Haltungs- und Bewegungsapparat, Gelenkfehlstellungen und -instabilitäten. Zu den Produkten zählen Prothesen und Orthesen. Des Weiteren fertigt adViva spezielle Bandagen und Korsette, aber auch Erzeugnisse aus dem Bereich der Rehabilitationstechnik wie z. B. Sitzschalen oder individuelle Rollstühle. Je nach Hilfsmittel erfolgen schon während des Fertigungsprozesses Anproben, um den Sitz des Hilfsmittels zu überprüfen und gegebenenfalls zu korrigieren. Der Orthopädietechnikmechaniker berät Kund*innen bei der Wahl des passenden Hilfsmittels, führt Anamnesen durch, misst betroffene Körperteile aus, erstellt Modelle. Außerdem repariert, wartet und justiert er die Hilfsmittel und weist die Kund*innen in ihre Bedienung bzw. Handhabung ein.

Kaufmann/-frau im Gesundheitswesen: 

Kaufleute im Gesundheitswesen werden im System der dualen Ausbildung ausgebildet, das heißt die Auszubildenden lernen sowohl im Ausbildungsbetrieb als auch in der Berufsschule. Der Ausbildungsberuf stellt auch eine gute Chance zur Umschulung dar, z. B. für Krankenschwestern, Altenpfleger etc., und wird hierfür von Bildungsunternehmen und als Erstausbildung angeboten. In der betrieblichen Ausbildung durchläuft man im Betrieb verschiedene Abteilungen der Verwaltung, Wareneingang, Empfang Buchhaltung, Wirtschaftsabteilung oder Abrechnung.

Kaufmann/-frau im Einzelhandel (Sanitätscenter): 

Einzelhandelskaufleute für Sanitätsfachhandel präsentieren und verkaufen Sanitätshauswaren wie Bandagen, konfektionierte Orthesen, Alltagshilfen, Schuhe Kompressionsstrümpfe oder Gehhilfen. Sie informieren und beraten Kunden, prüfen den Warenbestand und bestellen Ware nach

Ausbildungsberufe

  • Kaufmann im Einzelhandel (m/w/d)
  • Kaufmann/-frau im Gesundheitswesen
  • Orthopädietechnikermechaniker

Trailer zur Ausbildung

Organisatoren
  • Amt für Wirtschaftsförderung und Wissenschaft
    Stadt Heidelberg
    Heiliggeiststraße 12
    69117 Heidelberg
  • Telefon: 06221 58-30004

  • Amt für Schule und Bildung / Regionales Bildungsbüro
    Stadt Heidelberg
    Neugasse 4-6
    69117 Heidelberg
  • Telefon: 06221 58-32000

Copyright © Stadt Heidelberg 2022